Herzlich Willkommen

Sie sind hier: Start
<< zurück

Artayo

Artayo




Zwei Katzen sitzen vor einem Vogelkäfig.
"Der ist ja dunkelgrün", maunzt die eine Katze."Das ist kein Kanarienvogel."
"Da bin ich mir nicht so sicher", überlegt die andere ...
"Vielleicht ist er einfach noch nicht reif".

Artayo

„In diesem locker und spannend geschriebenen Buch geht es höchst menschlich zu, man liebt und hurt, intrigiert und verheimlicht, bis man bei den lebendig gezeichneten Figuren durchaus von Menschen im Katzenfell sprechen kann. Die echten Zweibeiner machen es dem Viehzeug ja auch nicht leicht, einen Kater haben sie mit Benzin übergossen und angezündet, ein anderer wurde als Lebendfutter für Hundekämpfe gefangen."

Die Autorin kann hervorragend schildern. Lakonischer Ton, eine leichte Sprache, die trefflich ins Alltägliche geht, erotische Anspielungen, höchst kätzische Betrachtungen über das Menschenleben, Humor auf der einen Seite, wenn der alte Fogh missmutig über Katzenmamas und Katzenkinder spricht. 28.04.2016, PNN, Gerold Paul 


Havel-Künstler, 2017, Ingeborg Lauwaßer, "Artayo", 119 Seiten

Bücher von Ingeborg Lauwaßer / Havel-Künstler zu bestellen in unserem Shop, www.Amazon.de,oder per E-Mail: i.lauwaszer@havel-kuenstler.de  



Leseprobe:Artayo   

„Wie geht es dir?", fragte Artayo.

„Danke der Nachfrage", säuselte Fogh süffisant, „die Nacht war kurz, mir zittern die alten Knochen und wie du siehst, bin ich noch am Leben. Das junge Gemüse da geht mir auf gewaltig auf die Nerven. Erst laufen die Mütter dieser kackenden Zwerge aufreizend umher, dann werden sie rund wie Kugelfische, und kaum haben sie ihre Ballast abgeworfen und die Kleinen das Mutter­schiff verlassen, tanzen die Biester einem auf der Nase rum. Und nicht nur das, einige dieser Mütter sind so naiv, die denken doch glatt, ihr Nachwuchs entsteht durch Verknospung. Wenn die Kleinen dann an der mütterlichen Zapfstation andocken und genüsslich trinken, spreizen sie ihre winzigen Pfoten wie kleine Seesterne. Igitt!" 



"Wer glaubt, dass Katzenbesitzer Katzen besitzen,
der glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten"


Ursprünglich waren die Zeichnungen von Manfred Zeitz 2017 für das Buch gedacht, damals kam es mir nicht passend vor, heute sehe ich die gezeichneten Figuren mit ganz anderen Augen, vielleicht finden sie Eingang in einer Neuauflage?!

IL 2020

Bildergalerie


Bitte klicken Sie auf ein Vorschaubild um es zu vergößern

Seitenanfang
Zur Verbesserung unserer Webseite nutzen wir Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen in der DatenschutzerklärungOK